• Das Thema Trennung aus der Schmuddelecke herausholen
Familie

Das Thema Trennung aus der Schmuddelecke herausholen

Presse

„Eltern bleiben – immer“ – lautet der Titel der neuen Broschüre, die das Frankfurter Alleinerziehenden Netzwerk, kurz FAN, im Sommer herausgebracht hat. Eltern bleiben – also auch nach Trennung und Scheidung. „Wir wollen das Thema Trennung und Scheidung aus der Schmuddelecke herausholen. Viele Eltern schaffen es, sich verantwortlich, mit Blick auf die Kinder, zu trennen“, sagt Bildungsdezernentin Sylvia Weber.

„Mit der neuen Broschüre wollen wir dazu beitragen, dass Eltern diesen für alle sehr emotionalen und schwierigen Prozess nicht alleine durchstehen müssen, sondern sich dazu Hilfe holen können. Solch eine gezielte Bündelung von Adressen und Anlaufstellen zum Thema hat es so in Frankfurt bis jetzt noch nicht gegeben“, fügt die Stadträtin hinzu.

Trennung und Scheidung – auch im Zuge einer Elternschaft – sind mittlerweile keine Ausnahmen mehr. Wenn aus Paaren Eltern werden, verläuft diese Umstellung von der Zweisamkeit auf die Kleinfamilie nicht immer ganz reibungslos. Davon zeugt auch die hohe Zahl der Haushalte von Alleinerziehenden in Frankfurt. Mit steigender Tendenz. Zwar gibt es bislang keine gesicherten Zahlen über höhere Trennungsraten in Corona-Zeiten. Doch eine aktuelle repräsentative Umfrage des Berliner Meinungsforschungsinstituts Civey zeigt, dass sich die Zahl der Scheidungen in Deutschland infolge der Corona-Einschränkungen möglicherweise verfünffacht.

Wenn aus kleinen oder größeren Streitigkeiten Krisen werden und aus Krisen dann Trennungen, dann ist, lautet die Botschaft der Autoren der Broschüre, vor allem eines wichtig: Dass die Betroffenen realisieren, dass ihre Elternschaft damit nicht endet. Und dass Kinder ein Recht auf beide Eltern haben. „Wir wollen den Eltern die Botschaft mitgeben“, sagt FAN-Koordinatorin Barbara Scharf, „dass auch solch ein schmerzlicher Prozess mit Blick auf die Kinder verantwortlich gelingen kann. Trennung kann auch gut für eine Familie sein, solange respektvoll miteinander umgegangen wird und die Bedürfnisse der Kinder beachtet werden.“

Die Broschüre „Eltern bleiben – immer“ bündelt nicht nur eine Fülle von Anlauf- und Beratungsstellen, die helfen, die Trennungsphase verantwortlich zu gestalten. Sie zeigt Eltern auch, wo sie sich auch schon im Vorfeld, bevor es überhaupt zu Trennung oder Scheidung kommt, Hilfe holen können. „Ziel unserer Broschüre ist es“, so Scharf, „dass aus strittigen Situationen keine hochstrittigen Familien werden, in denen nichts mehr geht und in denen am Ende vor allem die Kinder leiden. Und dazu macht die Broschüre ein wirklich niedrigschwelliges Angebot, bei Streit und Krisen eine der vielen Anlaufstellen in Frankfurt zu nutzen.“

Weitere Informationen gibt es unter http://www.kinderbuero-frankfurt.de/ im Internet.

Veranstaltungen

in der Orangerie im Günthersburgpark, Frankfurt

Familie

Neue Broschüre ‚Eltern bleiben – immer‘ mit Anlaufstellen und Beratungsangeboten

Aktuelles

Was gibt es für Eltern zu beachten?

Aktuelles

in Rheinland-Pfalz

Aktuelles

Zur Schule geht es auch zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad

Aktuelles
©BVR

Bundessieger beim 50. Jugendwettbewerb