Ernährung

Urban Gardening

Ernährung

Urban Gardening auf kleinstem Raum - warum nicht?

Auch außerhalb von Gemeinschaftsgärten ist Urban Gardening überall möglich. Denn um zusammen mit deinem Nachwuchs gärtnerisch aktiv zu werden, brauchst du nicht mal einen Garten. Ein grüner Fleck vor der Haustür, deine Terrasse, ein kleiner Balkon und sogar die heimische Fensterbank sind ideale Orte, um Urban Gardening zu betreiben. Was wie möglich ist, richtet sich natürlich immer nach den vorhandenen Gegebenheiten. Aber: Meistens ist viel mehr machbar, als du vielleicht vermuten würdest.

Zum Beispiel:

  • Urban Gardening auf der Terrasse: Eine asphaltierte Fläche zum Gärtnern nutzen? Kein Problem! Denn ein Hochbeet lässt sich überall aufbauen und bepflanzen. Hochbeete gibt es mittlerweile in den unterschiedlichsten Ausführungen, Größen und Formen - auch als Mini-Variante für Kinder. Ganz bequem kann so auf kleinstem Raum Urban Gardening betrieben werden.
  • Urban Gardening auf dem Balkon: Neben den klassischen Balkonkübeln solltest du auf begrenztem Raum auch immer in die Höhe denken. Pflanzentreppen, vertikale Gärtnersysteme oder hängende Töpfe sind deshalb perfekt für deinen kleinen Stadtbalkon. Hier kann dein Kind frische Luft schnappen und sich sorglos kleinen Gärtnerprojekten widmen

Im E-Book findest du - zugeschnitten auf deine Möglichkeiten - viele weitere Ideen, wie du und deine Familie kleine Räume gärtnerisch perfekt ausnutzen könnt.

Familie
© Eisele Staniek+ architekten

Evangelischer Regionalverband eröffnete Hessens größtes psychosoziales Beratungszentrum

Sport & Fitness
© Sportkreis Frankfurt

„Mainova Sport Rhein- Main“ - Zusammenarbeit um zwei Jahre verlängert

Aktuelles
© MyPlace-SelfStorage/Mark Volz

MyPlace-SelfStorage und die Frankfurter Tafel e.V. sammeln Weihnachtsgeschenke für bedürftige Kinder

Veranstaltungen

Frankfurt

Familie
©Syda Productions - stock.adobe.com

Erziehung

Ernährung

Medien

Spielend reisen, auch ohne Medien